Lesen gegen das Vergessen 2024 | Video online!

Das Veranstaltungsformat „Lesen gegen das Vergessen“ wurde vom Fachbereich Kultur in Zusammenarbeit mit Kommunikationstrainerin und Stimmcoach Almuth Wessel nach den Ereignissen in Chemnitz 2019 entwickelt und seitdem erfolgreich jährlich durchgeführt. 2024 wurden Texte von Kurt Tucholsky, Erich Kästner, Alfred Polgar, Käthe Kollwitz, Irmgard Keun, Jenny Aloni, Imre Kertész und Mascha Kaléko vorgelesen. Ein Exkurs widmete sich zudem der Leningrader Blockade von 1941 bis 1944 in Form von Texten sowie einer kleinen Ausstellung mit Bilder und Zeichnungen des russischen Architekten Jakow O. Rubantschik, der die Leningrader Blockade miterlebt hat. Pfarrerin Erika Engelbrecht nahm in ihrem Friedensgebet inhaltlich Bezug zur Pressefreiheit und machte deutlich, dass diese ein kostbares, schützenswertes Gut ist. Musikalisch gerahmt wurde die Veranstaltung vom After8Chor unter der Leitung von Petra Hessler.

Die gesamte Dokumentation gibt es hier

Weitere interessante Themen

Hi, ich bin Kulturi!
Kennst du schon unsere Kulturrucksack Angebote?

Kulturi Comicfigur
— zum Seitenanfang